TATORT: DIE ROBUSTE ROSWITA (26.8.2018)

Quelle: MDR/Wiedemann & Berg/Anke Neugebauer

Nach dem ganz schwachen Saison-Start mit der Schweizer „Tatort“-Nummer Anfang August („Die Musik stirbt zuletzt“/in einer Einstellung gedreht) und der umgehend erfolgten „notwendigen“ zweiwöchigen „Tatort“-Pause, blickten wir heute gen Weimar. Wo die – bekanntlich auch privat-filmisch verbandelten – Kriminalermittler Kira Dorn (NORA TSCHIRNER) und Lessing, Vorname unbekannt (CHRISTIAN ULMEN), ihren 7. Fall seit ihrem Debüt am 26. Dezember 2013 („Die Fette Hoppe“) beackerten. Immer unter der Drehbuch-Federführung des Gespanns Murmel Clausen und Andreas Pflüger. Während Regisseur Richard Huber das zweite Mal die Spielleitung vom MDR anvertraut bekam (nach der Folge „Der Irre Iwan“ vom 1.1.2015). Apropos – eigentlich waren ja Dorn & Lessing einst nur mal so als „einmaliges Event“ vorgesehen, durften aber dann weitermachen. Mit qualitativ unterschiedlichen Niveau-Folgen, und hier und da auch schon mal technisch eher schwächelnd angerichtet von wegen „dürftigem (Nuschel-)Ton“. Jedenfalls war ihr „Tatort“-davor, vom 11. Februar 2018, Titel: „Der kalte Fritte“, das volle Krimi-Desaster. Und wie war heute Abend ihr Auftritt und überhaupt: der „Tatort“-Kriminalfall Ausgabe 1064? Antwort: Eine dümmliche Fernsehspiel-Bemühung. Präzise polemisch: Ost-Muff.

Nett formuliert: Mehlig. Der Titelheld war ein appetitloser Kloß; die Handlung ein maues spannungs-resistentes Wirrwarr; das Personal – mit dem auch weiterhin bekloppten Polizei-Assi – überschaubar; manche Pointen von diesem närrischen Polizisten-Paar ganz wortwitzig-ulkig. Ich war bald schon inhaltlich desinteressiert (= desillusioniert, also ohne Hoffen auf pointierte Spannung), habe deshalb „formal“ abgeschaltet und die Kalauer-Kartoffel-Chose dieser ewig biederen Autoren Murmel & Andreas einfach so über mich ergehen lassen. Einzig gelernt: „Erst wenn die Kartoffel geschält ist, zeigt sich der wahre Charakter!“. Siehste.

Nora war – wie meistens – mimisch niedlich und nett albern; Christian ein freundlicher Grummel-Stichwortgeber. Taffe „Tatort“-Polizisten allerdings wird aus denen NIE. (= 2 PÖNIs).