TATORT: „DIE FERIEN DES MONSIEUR MUROT“ (22.11.2020)

(Fotoquelle: hr / Bettina Müller)

PÖNIs: (4/5)

IHN MAG ICH: den Kriminalhauptkommissar FELIX MUROT – alias ULRICH TUKUR -, der für das Landeskriminalamt HESSEN tätig ist. Am 28. November 2010 startete er mit der „Tatort“-Folge „Wie einst Lilly“ und fand gleich viel Zuspruch. Sowohl von der Kritik-Presse wie auch vom Publikum (die Quote = 8,66 Millionen). Die vorletzte 8. MUROT- „Tatort“-Folge wurde unter dem Titel „Angriff auf Wache 08“ von der ARD am 20. Oktober 2019 gesendet, fand 7,98 Millionen Interessenten und bekam ebenfalls viel Lob (s. TV-KRITIK /4 1/2 PÖNIs). Ulrich „Felix Murot“ Tukur begeisterte mit Top-Form. Der Titel vom heutigen Film = „DIE FERIEN DES MONSIEUR MUROT“ = erinnert, gewollt, an den französischen Klassiker „Die Ferien des Monsieur Hulot“ = von und mit Jacques Tati aus dem Jahr 1953. Das Drehbuch verfasste Regisseur Grzegorz Muskala gemeinsam mit Ben Braeunlich. Wie der Titel vermuten lässt: Felix Murot hat sich gerade in den Urlaub begeben. Befindet sich im Taunus. Als er SEINEM DOPPELGÄNGER begegnet. Walter Boenfeld. Einem Hallodri von Autohändler. Mit dem Murot zünftig einen säuft. Und schließlich einpennt. Währenddessen Walter gekillt wird. Ab sofort spielt der Urlauber – privat-polizeilich – mit. Besser: Ist köstlich tot-lebendig. Oder auch umgekehrt. Peilt sich in die Rolle von Walter ein. Ein Personenwechsel. „Du bist so anders“, bemerkt die Gattin Monika (ANNE RATTE-POLLE) des (toten) Walter. Und Murot Alpträume bekommt. Währenddessen II: Die Dienstkollegin von Murot, Magda Wächter (BARBARA PHILLIP), ermittelt. „ICH ermittle“, meint Murot. „Schon lange nicht mehr“, bemerkt die Wächter-Magda. Ein „Tatort“-Krimi mit diesem wunderbaren Ulrich Tukur, hier sogar in einem pikanten Zweifach-Part, ist meistens eine imposante Reiz-Spannung. Wie auch hier wieder. Wo er mit einigen Motiven des Jacques Tati-Klassikers amüsant „hantiert“ (wie zum Beispiel beim Tennis-Spielen). Schade, dass wir diesem herrlichen Eigenbrötler viel zu enthaltsam bei diesem speziellen, also prima-besonderen „Tatort“-Reiz begegnen (= 4 PÖNIs).
Teilen mit: