SIESTA

Das Spielfilm-Debüt der mit Musikvideos bekannt gewordenen Regisseurin ist danebengegangen.

SIESTA“ von Mary Lambert (USA 1987; 93 Minuten; Start D: 06.09.1988); ist ein obskures Krimi-Traumgespinst um die wenig reizvollen Erlebnisse einer überkandidelten jungen Frau, die möglicherweise ihren früheren Liebhaber umgebracht hat. Die wechselnden Standorte verwirren ebenso wie permanente Rückblicke, ein Wirrwarr von Story verärgert zunehmend die Sinne. Der angestrebte erotische Thriller ist eine stinklangweilige Posse, während Hauptakteurin Ellen Barkin von der faszinierenden Jodie Foster glatt an die Wand gespielt wird.

“Siesta“?: Nicht im Kino…(= 1 PÖNI)