SIE NENNEN IHN RADIO

SIE NENNEN IHN RADIO“ von Michael Tollin (USA 2003; 109 Minuten; Start D: 06.05.2004);
erzählt von einem geistig etwas zurückgebliebenen schwarzen Boy, der in einem amerikanischen Provinzstädtchen der 70er Jahre von einem weißen Sportlehrer quasi „adoptiert“/gefördert wird. Wodurch „der Erfolg“ plötzlich gefährdet wird ist.

Mit CUBA GOODING Jr. und ED HARRIS, zwei exzellenten und den Kitsch stets umgehenden großartigen Darstellern. Und als Integrations- und Rassismus-Thema auch und gerade heute emotional-politisch aktuell (= 4 PÖNIs).