Nightbreaker Heimkino

Amerika 1956. In der Wüste von Los Alamos bei Los Angeles wird fieberhaft an atomaren Versuchen gearbeitet. Der Kalte Krieg ist in vollem Gange, für die Amerikaner ist es wichtig, der Sowjetunion mit dem Atom überlegen zu sein. Soldaten werden bei diesen “öffentlichen“ Atomversuchen als Versuchskaninchen benutzt. Das Militär will anhand “konkreter“ Ergebnisse wissen, welche Schäden nukleare Strahlen beim Menschen auslösen. Und: Ob überhaupt ein Atomkrieg zu überleben und zu gewinnen ist. Darum werden junge Rekruten ohne ihr Wissen und durch Floskeln beruhigt ganz in die Nähe der Explosionen beordert. Es gibt Pannen und es geschehen grausame Dinge. 30 Jahre später wird ein unmittelbar Beteiligter von damals, ein Wissenschaftler, an diese Zeit erinnert und muss endlich Stellung beziehen.

NIGHTBREAKER“ von Peter Markle (USA 1989; 89 Minuten; Videoveröffentlichung: 13.11.1989); ist ein außergewöhnlicher und mutiger Film. Nicht nur wegen seiner politischen Brisanz und Spannung, sondern auch wegen seiner erschreckenden Wirkung heute. Wenn Uniformierte und Zivilisten, nur mit Sonnenbrillen geschützt, staunend und euphorisch vor dem Atompilz wie vor einer Kino-Leinwand sitzen, besitzt dies mehr Aussagekraft als viele Dokumente und Erklärungen. “Nightbreaker“ ist ein Video-Film, der eigentlich auch ins Kino, aber unbedingt ins Fernsehen und in die Köpfe vieler gehört. In den Hauptrollen übrigens: EMILIO ESTEVEZ
und MARTIN SHEEN.

Anbieter: „VCL“ (vergriffen)