Fatal Beauty Kritik

FATAL BEAUTY“ von Tom Holland (USA 1987; 104 Minuten; Start D: 04.08.1988); ist Whoopi Goldbergs neuester und bislang schlimmster Streich.

Als Polizistin Rita Rizzoli kämpft sie wie ihre männlichen Kollegen “Nico“ oder “Action Jackson“ den verzweifelten und alleinigen Kampf gegen die Drogen-Mafia von Los Angeles. Ihr Weg ist eine einzige Blutspur, während sie sich privat, eine Kuriosität im Hollywoodkino, schon mal einen weißen Beschützer und Lover leistet. Die Story ist doof und langweilig, der Show-Wert trotz einiger rotziger Sprüche von Whoopi Goldberg mager.

“Fatal Beauty“ suhlt sich in Charles-Bronson-Manier, nur dass dabei diesmal eine aufgeregte Schwarze herumballert und den primitiven Ton angibt (= 1 PÖNI).