FAST FOOD NATION

FAST FOOD NATION“ von Richard Linklater (B+R; USA/GB 2006; 116 Minuten; Start D: 01.03.2007); einem der unkonventionellsten amerikanischen Filmemacher, der gerne in den verschiedensten Genres arbeitet („Before Sunrise – Zwischenstop in Wien“/mit Ethan Hawke + Julie Delpy; 1995/“Silberner Regie-Bär“ bei der Berlinale; Loser-Komödie „Suburbia“/1997; „Die Newton Boys“, ein Mix aus Western- und Gangsterfilm/1998; die stimmungsvolle Kids-Ballade „The School Of Rock“/2003; „Before Sunset“/2005, die hochgelobte Beziehungs-Fortsetzung von „Before Sunrise“, 10 Jahre „danach“).

Sein neuer Film basiert auf dem gleichnamigen Bestseller-Sachbuch von ERIC SCHLOSSER aus dem Jahr 2001, der auch am Spielfilm-Drehbuch mitgearbeitet hat: „Mickey`s“ heißt eine amerikanische Fast-Food-Kette und Don Henderson ihr Marketing-Chef. Eigentlich steht Henderson hinter seinem Job. Und der Burger „The Big One“, auch Hendersons ganzer Stolz, ist der absolute Renner des Unternehmens. Bis er erfährt, dass Kolibakterien in diesen Verkaufsschlager geraten sind. Auf der nun folgenden Recherche-Reise kommt er vielen Unappetitlichkeiten (seiner Firma/“seiner Industrie“/des amerikanischen Lebens) auf die Spur. DER MENSCH ist, was er IßT oder: Der unersättliche Appetit Amerikas auf Fast Food ist ein im wahrsten Sinne SCHMUTZIGES GESCHÄFT.

Linklaters Film ist Sozial-/Umweltkritik wie auch Kritik an den Herrschenden und an der Industrie. Dabei werden vor allem Dialoge äußerst subtil wie unterhaltsam inszeniert. Mit Promi-Geschmack: ETHAN HAWKE, KRIS KRISTOFFERSON, PATRICIA ARQUETTE sowie Popstar AVRIL LAVIGNE zeigen sich als robuste Umweltaktivisten. Während BRUCE WILLIS den barschen Ton in einem Kurz-Auftritt sinngemäß auf den Punkt bringt: Was wollt ihr denn, DRECK REINIGT DOCH DEN MAGEN, lautet seine doppeldeutige/doppelbödige Theorie. Und als Don Henderson sieht sich GREG KINNEAR („Besser geht´s nicht“/der schwule Hunde-Nachbar von Jack Nicholson; der Papa in/von „Little Miss Sunshine“) in diesem aufregend-anregenden Doku-Drama mehr und mehr von seinen „amerikanischen Überzeugungen“ entfernen…(= 3 PÖNIs).