Ein Mann und eine Frau: 20 Jahre später

1966 bekam bei den Filmfestspielen in Cannes ein ungewöhnlicher Liebesfilm die “Goldene Palme“. “EIN MANN UND EINE FRAU“ von Claude Lelouch bestach durch eine eigenwillige Licht- und Bild-Ästhetik, durch spielerische Rückblende-Montagen und der einschmeichelnden Musik von Francis Lai. Zwei Jahrzehnte danach treffen sich dieselben Hauptakteure – ANOUK AIMÉE und JEAN-LOUIS TRINTIGNANT – in ihren Rollen wieder.
EIN MANN UND EINE FRAU: 20 JAHRE SPÄTER“ von Claude Lelouch (Fr 1986; 112 Minuten; Video-Veröffentlichung: 06.02.1988; DVD-Veröffentlichung: 03.07.2012).

Sie ist eine vielgeplagte, geschäftstüchtige Filmproduzentin geworden, Er organisiert Autorennen. Doch die Gefühle spielen ihnen wieder einen Streich. Bevor sie aber endgültig zueinanderfinden, müssen beide noch einiges in ihrem Privatleben durchstehen. Der Charme von einst ist hin, die Love Story in die Jahre gekommen. Was beeindruckt, bleibt die Wiederbegegnung mit zwei hervorragenden Schauspielern und ein bisschen Spaß an der trivialen Gefühlsrangelei. “Ein Mann und eine Frau: 20 Jahre später“ ist ein richtiges Abschalt-Home-Movie.

Anbieter: „Warner Brothers“