Blauäugig Kritik

BLAUÄUGIG“ von Reinhard Hauff (B+R; D 1989; 87 Minuten; Start D: 05.10.1989); mit GÖTZ GEORGE.

Es ist ein Politfilm der in Argentinien spielt und von den beruflichen Machenschaften und privaten Konflikten eines deutschen Industriellen während der Zeit der Militär-Diktatur handelt. Ein Opportunist “funktioniert“ plötzlich nicht mehr so, wie sich das die Obrigkeit wünscht. Aus Freund wird Feind.

Ein stilistisch nicht immer einheitlicher, aber dennoch ein interessanter, engagierter Film: “Blauäugig“ von Reinhard Hauff (= 3 PÖNIs).