BEFORE SUNSET

BEFORE SUNSET“ von Richard Linklater (Co-B., Co-Produzent + R; USA 2003; Co-B: Kim Krizan; Julie Delpy; Ethan Hawke; K: Lee Danieel; M: Julie Delpy; 80 Minuten; Start D: 17.06.2004);
der zu den kreativsten Künstlern des unabhängigen US-amerikanischen Kinos zählt („Dazed And Confused“; „Suburbia“) und neulich den ersten kommerziellen Erfolg mit „School Of Rock“ vorstellte.

Hier führt er die 94er Begegnung zwischen Jesse (ETHAN HAWKE) und Celine (JULIE DELPY) aus „Before Sunrise“, 1995 mit dem „Silbernen Berlinale Bären“ ausgezeichnet, fort. Nach damals Wien nun also Paris. Und wieder entsteht dieses so wunderbar dahinfließende zartbitter-romantische Erzähl- und Gefühlskino; jenseits von Kitsch und Albernheit. Der kleine, feine Film strotzt vor leisem Humor, Intelligenz und Natürlichkeit. In nur 15 Dreh-Tagen entstand erneut ein Stück wunderbares Plauder- und Schwebe-Kino (= 4 PÖNIs).