Ananas Express Kritik

ANANAS EXPRESS“ von David Gordon Green (USA 2008; 111 Minuten; Start D: 23.10.2008); urige Komödie um Verlierer- Typen und Dauer-Kiffer auf der Flucht. Irrsinnig wie aberwitzig, was aber nicht (ver-)wundert, stammt die freche Chose doch aus dem Hause von Hollywoods Extrem-Spaßbruder-Produzent Judd Apatow, dem wir so manche kernige wie hitzige Moral-Grenzüberschreitung verdanken (“Beim Erstenmal“; “Walk Hard: Die Dewey Cox Story“) und der Ideen, Gedanken und Männer-Schweiß bis zum fröhlichen Exzess, ohne Rücksicht auf Verluste, konsequent durchzieht.

SETH ROGEN wird als knubbliger Outlaw-Sympath immer populärer (= 3 PÖNIs).