Z.B. …OTTO SPALT

Eine hinreißende Idee hatte der in Berlin lebende und arbeitende Filmemacher René Perraudin. Der schuf im Verlaufe der letzten 10 Jahre fünf eigenständige und vielfach prämierte Kurzspielfilme. Die benutzte er dann 1987 als Bindeglied und Mittelpunkt für einen ganz neuen, nunmehr abendfüllenden Spielfilm. Titel „Z.B. …OTTO SPALT“ von René Perraudin (B+R; D 1988; 100 Minuten; Start D: 11.05.1988).

In dem versucht ein Filmemacher anlässlich der 189. Sitzung des Filmprojektprüfungshauptausschusses das fünfköpfige Fach-Gremium mittels seiner bisherigen Kurzfilmarbeiten von seinem Talent zu überzeugen. Damit sein nächstes Projekt finanzierbar wird.

“Z.B. …Otto Spalt“ ist eine blitzsaubere Groteske um die hiesige Groteske bei der Filmförderung. Zugleich ist der 100minütige Streifen ein qualitativ unterschiedliches, aber jederzeit launiges Angebot an fünfmal amüsanter Kurzfilmunterhaltung. Mit dabei ist jedes mal Otto Sander, einer unserer besten Schauspieler überhaupt (=4 PÖNIs).

Preis: Derzeit nicht verfügbar