TWINS – ZWILLINGE

TWINS – ZWILLINGE“ von Ivan Reitman (USA 1988; 107 Minuten; Start D: 23.03.1989). Das ist ein Jux mit einer kuriosen Ausgangssituation: der bullige Body-Builder ARNOLD SCHWARZENEGGER und der kauzige Zappelphilipp-Giftzwerg DANNY DeVITO als Brüder.

Vor 35 Jahren waren sie das Ergebnis von genetischen Versuchen, jetzt erst lernen sie sich kennen. Während Arnold ganz smart, lieb und jungfräulich ist, hat sich Bruderherz Danny schon reichlich mit Gaunereien das Leben schwer gemacht. Aber Gegensätze ziehen sich nun mal an, und bei aller anfänglichen Abneigung: die Suche nach der Mama und einem Millionen-Dollar-Betrag lassen sie zu starken Partnern und Freunden werden. So das die blöden Gangster-Verfolger keine Chance haben.

“Twins – Zwillinge“ ist ein netter Märchenfilm für den Moment, ein Klamauk mit hübschen Pointen und einigen Längen (= 2½ PÖNIs).