SCHRITTE OHNE SPUR

Er zählt seit über 30 Jahren zu den besten europäischen Filmemachern. Mit seinem Frühwerk „SCHRITTE OHNE SPUR“ von Claude Chabrol (B+R; Fr 1959; 110 Minuten; Start D: 22.04.1960; Video-Veröffentlichung: 28.11.1988; DVD-Veröffentlichung (Import Französisch mit englischen Untertiteln): 25.07.2007); verbindet er feine kriminalistische Spannung mit ätzender Gesellschafts- und Moralkritik.

In einer wohlhabenden Familie in der Provence kriselt und kracht es. Während der Vater mit einer jungen Geliebten aus dem Alltagstrott seiner maroden Ehe auszubrechen versucht, zeigen sich auch bei den übrigen Familienangehörigen Macken und Aggressionen. Es kommt zum Eklat. Vor dem Hintergrund einer trügerischen Sonntagsidylle in Südfrankreich konstruiert Claude Chabrol in “Schritte ohne Spur“ ein genau berechnetes Spiel um Macht, Heuchelei und bourgeoise Rituale. In den Hauptrollen spielen Madeleine Robinson, .Antonella Lualdi und der noch jugendliche Jean-Paul Belmondo.

Anbieter: „Optimum Home Releasing“