SCHREI VOR DEM ABGRUND

Mitten in einer Mai-Nacht des Jahres 1988 stürmt eine Frau in eine Klinik einer kanadischen Kleinstadt. Sie ist völlig verstört und bittet um Hilfe für ihre 3 angeschossenen und schwerverletzten Kleinkinder und für sich. Etwas Furchtbares hat sich zugetragen. Ein unbekannter Mann habe die Familie in ihrem Wagen auf der nächtlichen Landstraße überfallen, das sagt Diane Downs aus. Die polizeilichen Ermittlungen beginnen. Doch die Frau verwickelt sich ständig in Widersprüche und wird außerdem von ihrem Ex-Ehemann und einem früheren Freund schwer belastet: Sie sei eine egozentrische, besitzergreifende und unberechenbare Frau, die sehr streitsüchtig und im Besitz von Waffen ist. Die Indizien weisen auf eine gespaltene, verhaltensgestörte und gefährliche Persönlichkeit bin. Doch der Staatsanwalt bekommt viel mehr Stress als erwartet, die Anklage vorzubereiten, denn Diane erweist sich auch als clevere und durchaus ebenbürtige Gegnerin.

SCHREI VOR DEM ABGRUND“ von David Greene (USA/Kanada 1988; B: Joyce Eliason; nach dem Roman „Small Sacrifices“ von Ann Rule; K: Ron Orieux; M: Peter Manning Robinson; 118 Minuten auf Video; deutsche Videoveröffentlichung: 04.03.1991; als TV-Zweiteiler: 185 Minuten) basiert auf tatsächlichen Begebenheiten. FARRAH FAWCETT, einst als attraktive Dauerwellen-Blondine in der Fernsehserie “3 Engel für Charlie“ populär geworden, löst sich schon seit Jahren aus der dümmlichen Klischeerolle als schöne Papp-Figur und hat in Filmen wie “Extremities“ und “Das brennende Bett“ bewiesen, dass sie eine erstklassige Charakterschauspielerin ist. Auch hier gelingt ihr mit sparsamsten Mitteln, eine hochgradig neurotische Frau mit schlimmer Vergangenheit überzeugend und faszinierend darzustellen. In “Schrei vor dem Abgrund“ hinterlässt gerade ihr Einsatz einen nachhaltigen Eindruck. Ein spannender Kriminalfall, eine böse Geschichte über ein grausames Menschenschicksal, das ist “Schrei vor dem Abgrund“ von David Greene, die Video-Premiere des Monats (= 4 PÖNIs).

P.S.: Der Fernsehfilm wurde 1990 sowohl für den „Golden Globe“ wie auch für den „Emmy“ nominiert, jeweils als „Beste Miniserie“ bzw. „Bester Fernsehfilm“. Farrah Fawcett erhielt ebenfalls jeweils diese Nominierungen für die „Beste Hauptrolle“.

Anbieter: “ EuroVideo“.