RUFMORD

In Amerika hat sich eine Form des Fernsehjournalismus weiterentwickelt, die hiesigen Zuschauern – noch – unbekannt ist. Die Kamera als unbarmherziges, allgegenwärtiges Auge bei der direkten Konfrontation mit dem “Gegner“. Fragen und Termine werden nicht mehr angemeldet, sondern live und lautstark vorgetragen. Damit jedenfalls wurde James Cromwell zu Amerikas neuem TV-Hero. Seine News-Show “Hier und Jetzt“ steht in der Zuschauergunst ganz oben. Weil er die Dinge unverblümt beim Namen nennt und, bislang jedenfalls, immer Recht hatte. Cromwell und Team sind nicht zu bremsen.

RUFMORD“ von Peter Werner (USA 1990; 89 Minuten; Videoveröffentlichung: 17.02.1992); erzählt die Story eines außergewöhnlichen Journalisten. Der für seinen Job alles tut und dabei sogar Ehe, Freundschaft und Seele verkauft. Doch dann passiert ein “Malheur“ und James Cromwell kommt ins Grübeln.

Der britische Shakespeare-Mime ALBERT FINNEY, bekannt durch glänzende Auftritte in “Unter dem Vulkan“ oder “Miller‘s Crossing“, spielt diesen Medien-Star mit explosivem Temperament und robustem Charme. Dank ihm und seinem vorzüglichen Ensemble drum herum wird “Rufmord“ zu einem sehr spannenden, intelligenten, wenn auch zum Schluss etwas pathetischen Gegenwartsfilm über Sensationsjournalismus und TV-Gier heute. Eine Top – Video-Premiere, die noch lange “danach“ wirkt: “Rufmord“ von Peter Werner.

Anbieter: unbekannt