Rocky Horror Picture Show

Im Juni 1973 lief in einem kleinen, 60 Plätze fassenden Experimental-Theater in London ein neues Stück des Autoren Richard O‘Brien an, das als ein 6wöchiger Workshop geplant war. Doch wegen des ungewöhnlich großen Zuspruchs musste die kleine Produktion schon bald darauf in ein ehemaliges Groß-Kino nach Chelsea umziehen. Danach dauerte es nur ganze 18 Monate, bis sich das Stück von der kleinen Podiumsarbeit über einen internationalen Bühnenhit zu einem Film-Hit entwickelte, der weltweit für Furore. und Zuschauerrekorde sorgte.

Die Rede ist natürlich von „THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW“ von Jim Sherman (B+R; USA 1975; 100 Minuten; Start D: 24.06.1977; Videoveröffentlichung: 24.06.1977; DVD-Veröffentlichung: 01.10.2002) ; der Film der durchaus süchtig machen kann wie jedes Jahr im Sommer die immer noch riesig besuchten Vorführungen im beweisen.

„The Rocky Horror Picture Show“ gelingt, was sonst kaum anderen Filmen derart intensiv nachgesagt werden kann: Er provoziert Publikumsreaktionen zuhauf. Im Kino der Endsiebziger und Achtziger Jahre wurden die Spielorte zu phantastischen Happenings umfunktioniert, bei denen mit Reis geschmissen und mit Wasserpistolen und Wunderkerzen hantiert wurde. Dabei ist die Story eher simpel: Frisch verheiratetes junges Paar, BARRY BOSTWICK und SUSAN SARANDON, gerät nach einer Autopanne in ein Schloss, das von monströsen Wesen und von einem Transvestiten (TIM CURRY), beherrscht wird. Dort geraten sie in eine transsylvanische Show ohnegleichen.

„The Rocky Horror Picture Show“ ist eine schräge, groteske Parodie auf Horror-, Monster-, Science Fiction- und Musikfilme. Ist ein grandioser Rundumschlag auf den guten Geschmack als Befreiung von verstaubten Konventionen und überholten Moralvorstellungen. Dr, Frank N. Furter als poppiger Frankenstein-Enkel und seine wilde Schar treiben es ausgesprochen geil und gerne und präsentieren so Subkultur als Reinkultur. Dabei werden die Grenzen zwischen Kunst und Kitsch gesprengt und eine direkte, spielerische Verbindung zwischen Machern und Zuschauern hergestellt.

“The Rocky Horror Picturo Show“, das ist ein multimediales Ereignis. Nun auch, in der Originalfassung und in Hi-Fi-Stereo-Qualität, fürs Kino-Zuhause (= 5 PÖNIs).

Anbieter: „Twentieth Century Fox“