Easy Rider

1968 machen sich zwei junge Amerikaner auf, um ihr Land zu suchen. Es ist die Zeit der ersten, leisen Hippie-Revolution. Man will raus aus dieser Enge und den erstarrten Konventionen, man hat Lust auf Marihuana, das Motorrad und die totale Freiheit. Und: Auf ausgesprochen gute Musik. Rockmusik. Doch die Realität steht immer dagegen. “Ein Mann suchte Amerika, doch konnte er es nirgendwo finden“, lautete damals ein Werbespruch zu“EASY RIDER“ von Dennis Hopper (B, D+R; USA 1969; 95 Minuten; Start D: 19.12.1969; Videoveröffentlichung: 01.10.1990; DVD-Veröffentlichung: 11.01.2000).

Das war ein Billig-Film, den der Autor, Regisseur und Schauspieler Dennis Hopper mit ein paar Freunden, darunter Peter Fonda und Jack Nicholson, für wenige Dollars herstellte. Doch das Road-Movie traf die damalige Zeitgeiststimmung perfekt und wurde weltweit zu einem riesigen Erfolg. Aber “Easy Rider“ beeindruckte nicht nur die Filmwelt nachhaltig, sondern auch die Musik-Szene. Denn der Soundtrack von “Easy Rider“, mit Gruppen wie Steppenwolf, Byrds, Jimi Hendrix oder Electric Prunes, gab das Lebensgefühl der Endsechziger-Kids stimmungsvoll wieder. Manchmal hatte man den Eindruck, als begleite der Film seine Songs (= 4 ½ PÖNIs).