DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE

PÖNIs:    (2/5)

„DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE“ von Stephen Gaghan (Co-B + R; USA 2018/2019; Co-B: Chris McKay, Thomas Shepherd; nach dem Roman „The Voyages of Doctor Dolittle“ von Hugh Lofting/1922; K: Guillermo Navarro; M: Danny Elfman; 101 Minuten; deutscher Kino-Start: 30.01.2020); zu den Fakten: 2018 gedreht, 2019 – nach schlechten Tests – 21 Tage lang ein Nachdreh, wobei der südafrikanische Regisseur Jonathan Liebesman (zuletzt: „Teenage Mutant Ninja Turtles“) die weiteren Dreharbeiten des „Oscar“- und „Golden Globe“-Preisträgers STEPHEN GAGHAN („Traffic – Macht des Kartells“) überwachte (aber in den Credits nicht auftaucht). Was den Film, Budget: 175 Millionen US-Dollar, auch nicht rettete. Finanziell wie künstlerisch.

Der „Doktor Dolittle“-Stoff wurde schon mehrfach verfilmt. 1967 entstand eine aufwendige Musical-Produktion von Richard Fleischer, die neunfach „Oscar“-nominiert wurde und zweimal die begehrte Trophäe bekam (für die „Visuellen Effekte“ sowie für das Lied „Talk to the Animals“, gesungen von „Dolittle“ Rex Harrison). 1998 und 2001 (s. Kino-KRITIK) spielte Komiker Eddie Murphy in zwei weiteren „Dolittle“-Gag-Variationen den Doktor, der mit Tieren spricht. Im neuen Werk mimt ROBERT DOWNEY JR. ebenso saft- wie kraftlos den Arzt und Abenteurer, der sich mit einem tierischen Team, bestehend aus u.a. Papagei, Gorilla, Eisbär, Strauß, intellektuellem Hund und Eisbär sowie einem coolen Eichhörnchen, auf den Weg macht, um „Medizin“ für die kranke englische Königin zu beschaffen. Dabei strecken, dehnen viele Umwege die matte Handlung. Während die Menschen-hier viel „einen an der Waffel“ haben und durchgeknallt chargieren, besitzen die (Computer-)Viecher einigen Charme. Und brillieren manchmal mit hübschen verbalen Pointen. Während Dolittle einen Drachen von üblen Blähungen durch Handeingabe befreit. Wobei verschlucktes Ritter-, also Blechmaterial plus einem Dudelsack aus dem Hintern gezerrt werden. Dies zum Thema Humor-infantile.

Mühsam ernährt, also unterhält sich das Parkett-Eichhörnchen (= 2 PÖNIs).

Teilen mit: