Can’t Buy Me Love Kritik

CAN’T BUY ME LOVE“ von Steve Rash (USA 1987; 94 Minuten; Start D: 19.05.1988).

In dem „mietet“ sich ein gehemmter Collegeboy das weibliche Schmuckstück der Schule, um sein Image aufzupolieren. Natürlich nach einer langen Weile zwischen den Beiden und das Happy End ist vorprogrammiert.

Ein Filmchen von Unterhaltung, bei dem noch der Beatles-Titel das Beste ist (= 1 ½ PÖNIs).