Agenten sterben zweimal

Nun aber mal zu richtigem, satten Spannungs-Heimkintopp. Dargeboten durch den britischen Streifen
AGENTEN STERBEN ZWEIMAL“ von Terence Young (GB 1984; 94 Minuten; Video-Veröffentlichung: 25.01.1987; DVD-Veröffentlichung: 30.08.2007).

Früher war es Sir Alec Guinness, heutzutage ist es MICHAEL CAINE, der wie kein zweiter überzeugend imstande ist, einen ausgeschlafenen englischen
Geheimdiensttyp darzustellen. In diesem Thriller geht es um ein Ex-As vom Secret Service, der einst zu den Russen übergelaufen war und nun mit neuem Aussehen und neuer Identität nach London zurückkehrt, um sich gegen beide Seiten behaupten zu müssen. Das ist kurzweilig und amüsant und mit SIR LAURENCE OLIVIER und ROBERT POWELL auch noch hochkarätig nebenbesetzt.
Ein Film für einen schönen Feierabend.

Anbieter: „Rough Trade Distribution GmbH“