ZWEI RITTEN NACH TEXAS

1927 begann die Zusammenarbeit und Partnerschaft von Stan Laurel und Oliver Hardy, hierzulande ziemlich respektlos als “Dick & Doof“ bekannt und geschätzt. Dabei steckte hinter den permanenten Zwerchfell-Attacken dieses ungleichen Paares genau getimte Katastrophen-Komik. Oliver Hardy war stets die rechthaberische, autoritäre Vaterfigur, Stan Laurel das große Dauer-Kind, das alles wörtlich nimmt. 1937 drehten sie einen ihrer besten abendfüllenden Spielfilme: „ZWEI RITTEN NACH TEXAS“ von James W. Horns (USA 1937; 64 Minuten; Start D: 01.11.1937; DVD-Veröffentlichung: 17.06.2010). Darin sind Stan und Ollie im Wilden Westen unterwegs, um einem “Aschenputtel“ die erfreuliche Mitteilung einer Millionenerbschaft zu machen. Natürlich sind die habgierigen Widersacher sofort mit, von der komischen Partie.

Way Out West – Zwei ritten nach Texas“ ist ein köstlicher, turbulenter Dauer-Jux um Schüsse, Kerle, die Prärie und zwei sympathische Naivlinge mit dem großen Herzen. Stan und Ollie sind wieder ein Hochgenuss.

Anbieter: „Studiocanal“