WAHRE MÄNNER

Dank der zunehmenden Zusammenarbeit zwischen Video- und Kino-Branche kommt der amerikanische Film „WAHRE MÄNNER“ von Dennis Feldman (B+R; USA 1987; 85 Minuten; Start D: 25.09.1987); zuerst ins Kino und dann auf Video heraus.

Der Debütfilm handelt von zwei völlig unterschiedlichen Typen. Einem ausgebufften, großkotzigen CIA-Agenten, der die Welt retten soll, und von einem sanften, biederen Durchschnittsbürger, der in sein größtes Lebens-Abenteuer gestoßen wird. Es geht um eine geheimnisvolle Karte, um Ufos, natürlich dem KGB, der sich leider nicht immer an die vorgeschriebene Mittagspause von Agenten hält, und es geht natürlich auch schließlich um eine kernige Männerfreundschaft. James Belushi und John Ritter sind die Helden in dieser schrägen Komödie, die den Männlichkeitswahn ebenso sympathisch wie hinterfotzig attackiert wie das aufwendige Getue in so vielen, bemühten Spannungsfilmen.

“Wahre Männer“ – ein Jux mit Spaß und Tiefgang (= 3 PÖNIs).