Tortuga – Die unglaubliche Reise der Meeresschildkröte

TORTUGA – Die unglaubliche Reise der Meeresschildkröte“ von Nick Stringer (GB/D/Ö 2004-2009; 81 Minuten; Start D: 01.10.2009); und noch ein „aufregender“ tierischer Dokumentarfilm. Mit bildmächtigem Aufwand haben der britische Naturfilmer Nick Stringer und sein erfahrener Unterwasser-Kameramann Rory McGuinness das gefährliche (Über-)Leben einer Meeresschildkröte im Atlantik begleitet. Geboren an einem Strand in Florida begibt sie sich auf ihre große Reise. Seit über 200 Millionen Jahren ist es dieselbe Route für diese mit-ältesten Tiere auf unserem Planeten; sie folgen dem Golfstrom Richtung Antarktis, durchschwimmen den gesamten Nordatlantik bis nach Afrika, um dann wieder nach 25 Jahren zurückzukehren an den Ursprungsort Florida.

Tausende von spannenden, informativen Kilometer, begleitet vom einschmeichelnd-listigen Off-Kommentar von HANNELORE ELSNER und der „kraftvollen“ musikalischen Untermalung von HENNING LOHNER („Lauras Stern“). Natürlich mit der Message: Mensch, paß bloß besser auf Deine Umwelt auf. Stichworte, zum Beispiel: Der treibende Müll, das abgelassene Öl, die Hotelbauten an den Stränden. Ein lächelndes Schmankerl zuguterletzt: Wie Hannelore Elsner maliziös die „süße und knusprige Rache“ intoniert, als die erwachsene Schildkröte sich über ihren Kinderfeind, den Krebs, hermacht, ist süffisant-phantastisch. Und allein schon den Kinogang wert (= 4 PÖNIs).