TÖDLICHE GEDANKEN

TÖDLICHE GEDANKEN“ von Alan Rudolph (USA 1991; 102 Minuten; Start D: 19.09.1991).

Der unabhängige amerikanische Autor und Regisseur hat einen spannenden Psycho-Thriller geschaffen. Doch in der Story um die Dauer-Freundschaft zweier Frauen geht es nicht so sehr um die äußeren, sondern vielmehr um die inneren Aktionen. Wie schon in seinen Filmen “The Moderns“ oder neulich “Die Liebe eines Detektivs“ geht es auch hier um die aufregenden Komplikationen zwischenmenschlicher Gefühlsirrungen. Ein Mord an dem Ehemann der einen Frau wird zur großen Bewährungsprobe, aber auch zum verhängnisvollen Schicksal für beide.

“Tödliche Gedanken“, mit dem Ehepaar DEMI MOORE, BRUCE WILLIS sowie GLENNE HEADLEY und HARVEY KEITEL glänzend besetzt, ist ein kopflastiges Spannungsspiel (= 4 PÖNIs).