Stealing Home – Katies Sehnsucht Heimkino

Die amerikanische Schauspielerin JODIE FOSTER zählt nicht nur seit ihrer “Oscar“-Leistung in “Angeklagt“ zu den besten Schauspielerinnen des Filme heute. Vor “Angeklagt“ spielte sie in einem Film mit, der jetzt Video-Premiere hat: „STEALING HOME – KATIES SEHNSUCHT“ von Steven Kampmann und William Porter (USA 1988; 98 Minuten; Videoveröffentlichung: 26.08.1988).

Darin geht es um einen 22jährigen Baseballer und Ex-Herumtreiber, der sich an Kindheit und Jugendjahre zurückerinnert. An die 6 Jahre ältere Katie Chandler, die schon als Babysitter sein Leben nachhaltig veränderte und zu seiner besten Freundin wurde:

Szenen, Momentaufnahmen aus einem kurzen Leben. Erinnerungen an Freundschaften, Girls, sportliche Chancen, den Tod des Vaters, Grübeleien. Und immer wieder auch an Katie Chandler, die im Leben von Billy Wyatt viel war. Freundin, Kumpel, Lebensberaterin, Geliebte für eine Nacht. Irgendwann hat man sich aus den Augen verloren. Katie heiratete, zog nach Europa, kehrte enttäuscht zurück, erschoss sich. Billy soll die Verantwortung für die Asche übernehmen. So lautete Katies letzter Wille.

“Stealing Home – Katies Sehnsucht“ ist netter, sentimentaler, wehmütiger Kitsch, der durch Jodie Foster “mehr“, das heißt zu einem kleinen Ereignis wird. Ihr Partner ist Mark Harmon, den kennen wir aus “Presidio“. “Stealing Home – Katies Sehnsucht“ kann man wie einen lauen, schönen Sommerabend genießen.

Anbieter: „Warner Home Entertainement“ (vergriffen)