SHIRLEY VALENTINE – Auf Wiedersehen, mein lieber Mann

Kino fürs Herz und Hirn bietet der britische Hit „SHIRLEY VALENTINE — Auf Wiedersehen, mein lieber Mann“ von Lewis Gilbert (GB/USA 1989; 108 Minuten; Start D: 22.02.1990).

In dem geht es um eine englische Hausfrau und Mutter in den besten Jahren. Deren Ehe ist nur noch Routine und Farce, der Alltag grau und langweilig, während die Träume längst vergilbt oder eingefroren sind.
Anlässlich einer Griechenland-Reise mit einer Freundin entdeckt sie sich auf ganz einfache, aber wirkungsvolle Weise selbst und fängt neu zu leben an. Was Ehemann und Bekannte ebenso irritiert wie entsetzt.

“Shirley Valentine“, in der Hauptrolle die großartige PAULINE COLLINS, basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Willy Russell. Das steht auch bei uns seit zwei Jahren auf dem Programm der Staatlichen Bühnen und ist eine sympathische, kluge Komödie. Die Leinwand-Adaption hält die Balance zwischen Weisheit und Sentimentalität und erweist sich als pointierter, intelligenter Frauenfilm, der besonders auch Männern gefallen dürfte.

Ein unterhaltsamer Kino-Treffer: “Shirley Valentine“ von Lewis Gilbert (= 3 ½ PÖNIs).