SECOND HAND FAMILY

SECOND HAND FAMILY“ von Jonathan Kaplan (USA 1989; 95 Minuten; Start D: 07.06.1990); in dem sich Glenn Close und James Woods als reiches Ehepaar abstrampeln, um ein Baby zu bekommen.

Das Glück scheint vollkommen, als ihnen die 17jährige Lucie (Mary Stuart Masterson) ihr Baby zur Verfügung stellen will.

Man kabbelt ein bisschen herum, Baby ja, Baby nein, dann darf der Nachwuchs in das reiche Haus einziehen, während Lucie und Freund sich noch ein bisschen austoben gehen im jungen Leben.

Solch einen verlogenen, dummen und penetrant-langweiligen US- Film wie “Second Hand Family“ gab‘s lange nicht mehr (= 1 PÖNI).