SAMMYS ABENTEUER – DIE SUCHE NACH DER GEHEIMEN PASSAGE

SAMMYS ABENTEUER – DIE SUCHE NACH DER GEHEIMEN PASSAGE“ von Ben Stassen (Belgien 2009/2010; 88 Minuten; Start D: 28.10.2010); der 2007 mit seinem ersten Kino-Trickfilm „FLY ME TO THE MOON 3 D“ auch bei uns auf großes Interesse stieß. Davor realisierte er einige 3 D-IMAX-Produktionen wie „African Adventure“, „Wild Safari“ oder „SOS Planet“ und „Alien Adventure“.
Sein neuester Kinofilm ist die liebenswerte, charmante, lohnend mitdenkenswerte europäische Animatons-Antwort in 3 D in Sachen tierisch-menschliche Existenz auf unserem Planeten. Sozusagen – ein filmischer Bio-Spaß.

Die Meeresschildkröte Sammy (mit der Stimme von MATTHIAS SCHWEIGHÖFER) blickt als stolzer Großvater auf ihr ereignisreiches Leben zurück. Auf ihre vielen „sonderbaren“ Abenteuer auf und unter Wasser. Auf ebensoviel Vergnügen wie auf die vielen „normalen“ Schildkröten-Gefahren (mit naschhaften Piranhas, gierigen Möwen, listige Schlangen), vor allem aber auch durch DIE MENSCHEN. Denn wie DIE mit dem Wasser, mit den Meeren, mit den Ozeanen und mit Tieren überhaupt müllhaft-schädlich umgehen, ist vielfach eine Öko-Schande und Natur-Quälerei und eine erhebliche Überlebensbelastung für die Tiere. Und signalisiert: Eigentlich „benötigen“ Tiere überhaupt nicht den Menschen (aktuelles Beispiel: Der verölte, versaute Golf von Mexiko). Und die Natur wäre vielleicht auch besser „ohne“ dran….

Doch der niedliche Abenteurer Sammy ist optimistisch, dem Leben zugewandt, weiß sich stets zu helfen, zu behaupten, ist ein sympathischer „kleiner Kerl“, baut auf Freunde wie Kumpel Ray (AXEL STEIN) und ist unsterblich in das Schildkröten-Girl Shelly (LENA MEYER-LANDRUT) verknallt. So beginnt eine humorige, einfühlsame, visuell opulente Odyssee durch die Weltmeere. Als optischer 3 D-Augenschmaus, mit viel Spaß und ebensolchem Sinn. Und mit viel Gefühls-Lächeln.

Yes:
„Sammys Abenteuer“: Eine putzig-muntere, pfiffige Spaß-Show mit softem, gütigem Realismus-Geschmack. Für kleine wie große Kinder-Augen und –Herzen; als fabel-haftes schönes Familien-Programm (= 3 ½ PÖNIs).