HARRY POTTER UND DER FEUERKELCH

Teil 4 „HARRY POTTER UND DER FEUERKELCH“ von Mike Newell (USA/GB 2005; 157 Minuten; Start D: 16.11.2005); und der ist nach dem Amerikaner Chris Columbus (für die ersten beiden Potter-Filme: „Harry Potter und der Stein der Weisen“/2000 + „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“/2002) und dem Mexikaner Alfonso Cuarón (für Film 3: „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“/2004) der erste BRITISCHE Regisseur für diesen weltweit ungeheuer populären (Roman-)Stoff der britischen Autorin JOANNE K. ROWLING (mit mehr als 300 Millionen verkauften Exemplaren der inzwischen 6 Bücher dieser Zauberlehrlings-Saga). Newell, bekannt und geschätzt für (Erfolgs-)Filme wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ (1993) und „Donnie Brasco“ (1996), liefert hier einen KLASSE-Film ab, der von allem etwas Spannendes und sehr Unterhaltsames beinhaltet: Action, Tricks, Horror, Abenteuer, Thriller, Fantasie, Erotik im Sinne von aufkeimenden `ersten Gefühlen`.

Schließlich ist Harry Potter inzwischen pubertäre 14, und da beginnen „Mädchen“ auch eine erste Gefühlsrolle zu spielen. Obwohl er sich natürlich „in der Hauptsache“ gegen den Erzschurken und Eltern-Mörder, den Bösewicht Lord Voldemort, zu behaupten hat, dem hier übrigens Star-Schauspieler RALPH FIENNES („Schindlers Liste“; „Der englische Patient“) ein gar widerliches Gesicht und eine eklige Schreckensfigur und Gestalt verleiht. Der und seine schleimig-üblen Helfershelfer machen dem Jungen wieder ganz schön zu schaffen. Aber Harry & Friends, wieder prima gespielt vom Trio DANIEL RADCLIFFE, RUPERT GRINT (Freund Ron) und EMMA WATSON (Hermine), sind ja nicht ‚ auf den Kopf ‚ gefallen, und so entwickelt sich eine atmosphärische, spannende, aufregende und nun auch sanft-gefühlvolle Geschichte an der berühmten Zauberschule von Hogwarts. Das ist einfach TOLLES UNTERHALTUNGSKINO; ein filmisch-überzeugendes RUNDUM-VERGNÜGEN (= 4 PÖNIs).