DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER

1954 war der Nachwuchs noch verhältnismäßig brav und angepasst. Man kabbelte sich ein bisschen im Internat, hatte seine Privatfehde gegen gleichaltrige Realschüler, während Klassenhefte verbrannten und einer, Ulli, der Kleinste, seine erste, gefährliche Mutprobe bestand. Nebenbei brachte man noch den verehrten Klassenlehrer mit seinem verschollenen Jugendfreund wieder zusammen.

Eine friedliche, schöne Stimmung in „DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER“ von Kurt Hoffmann (D 1954; 92 Minuten; Start D: 03.09.1954; Video-Veröffentlichung: 15.12.1990; DVD-Veröffentlichung: 15.05.2009).
Einem liebenswerten deutschen Schwarz-Weiß-Film, den er damals nach dem berühmten Kinderbuch von Erich Kästner schuf. Und: Der Autor höchstpersönlich trat damals auch als Erzähler auf.
“Das fliegende Klassenzimmer“ ist ein sentimentaler, vergnüglicher Weihnachtsfilm (= 3 PÖNIs).

Anbieter: „Universum Film“