Erich Kästner: KLASSIKER – DVD-KOLLEKTION

Ich empfehle eine neue DVD-Box, die – das kann ich jetzt schon guten Gewissens behaupten – in meiner Sammlung zu meinen DEFINITIVEN DVD-Lieblingsboxen zählen wird. Kein Wunder, denn Ausgangspunkt ist einer meiner Lieblings-Schriftsteller: Emil ERICH KÄSTNER (23. Februar 1899/Dresden – 29. Juli 1974/München). Erich Kästner war Schriftsteller, Drehbuch-Autor und Kabarettist, der „im Volke“ vor allem wegen seiner humorvollen, pointierten, humanen Kinderbücher und wegen seiner humoristischen bis zeitkritischen Gedichte bekannt und beliebt war und ist. Kästner zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts, doch mehr als „nur“ als Bestsellerautor fand er „insgesamt“ große Anerkennung als Satiriker, Lyriker, Dramatiker, Journalist UND als großer Moralist.

Die berühmte Formel „ES GIBT NICHTS GUTES, AUßER MAN TUT ES“ stammt ebenso von ihm und beschreibt seine Lebensphilosophie wie auch sein populär gewordener Spruch: „Nur wer als Erwachsener KIND geblieben ist, ist ein Mensch“. Mit seinen Romanen, Drehbüchern, satirischen Schriften, Artikeln und Versen hat er sich unsterblich/unvergessen gemacht. Die Werke von IHM verschwinden bei mir nie im hinteren Regal, werden immer mal gerne wiedergelesen, während die ersten Verfilmungen, die auf seinen Büchern basieren, immer und immer mal wieder ebenso gerne – auf VHS-Kassetten – gesehen wurden. Das können sie jetzt umso intensiver bzw. „geschützter“, weil es sie ENDLICH auch auf DVD gibt: Unter dem Titel

„Erich Kästner: KLASSIKER – DVD-KOLLEKTION“

wurden 4 der beliebtesten ORIGINALEN Kästner-Verfilmungen zusammengefaßt. Dabei handelt es sich natürlich um die Adaptionen seiner berühmtesten Kinderbücher:

EMIL UND DIE DETEKTIVE“ (herausgegeben 1929);
DAS DOPPELTE LOTTCHEN“ (Buch-Premiere 1949) sowie
DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER“ (Buch-Ersterscheinung 1933).

Drei populäre Romane, aber 4 Verfilmungen?: Richtig. Denn „EMIL UND DIE DETEKTIVE“ wurde – wie wunderbar – gleich in den ERSTEN BEIDEN HERVORRAGENDEN Spielfilm-Fassungen von 1931 UND von 1954, mit jetzt technisch restauriertem Farb-Bild und Ton, zusammengetan. Kästners erstes und bis heute berühmtestes Kinderbuch wurde allein in Deutschland über zwei Millionen Mal verkauft und in 59 Sprachen übersetzt. Die in der Großstadt Berlin spielende Detektivgeschichte um den Provinzler-Jungen Emil, dem während der Bahnfahrt nach Berlin das Taschengeld von einem erwachsenen Profi-Gauner geklaut wird und der dann in Berlin von pfiffigen Großstadtgören Hilfe bekommt, ist eine phantastische Hymne auf die Solidarität von Kindern.

Die Credits:
D 1931; schwarz-weiß; B: BILLY WILDER, R: Gerhard Lamprecht; 75 Minuten; u.a. mit Rolf Wenkhaus (Emil), Fritz Rasp (Dieb), Käthe Haack (Emils Mutter), Inge Landgut (Pony Hütchen).
BRD 1954; coloriert; B+R: Robert A. Stemmle; 90 Minuten; u.a. mit Peter Finkbeiner (Emil), Kurt Meisel (Herr Grundeis/Dieb), Margarethe Hagen, Wolfgang Lukschy, Walter Groß, Roland Kaiser. Dieser hauptsächlich auf den Straßen von Berlin gedrehte Film ist heute vor allem auch durch seine historischen „Nachkriegs-Stadt-Motive“ von damals auch bildlich spannend bzw. hochinteressant-wertvoll.

In „DAS DOPPELTE LOTTCHEN“ tauschen die sich eines Tages zufällig in einem Ferienheim begegnenden Zwillinge Lotte und Luise ihre Identitäten und Elternhäuser, um „der Sache“ ihrer Herkunft auf den Grund zu gehen und ihre Eltern letztlich wieder zusammenzubringen. Die Credits: BRD 1950; schwarz-weiß; B: Erich Kästner, R: Josef von Baky; 105 Minuten; u.a. mit Jutta + Isa Günther sowie Antje Weisgerber, Peter Mosbacher, Liesl Karlstadt.

Um vergnügliche wie warmherzige Kinder-Freundschaften und „unaufdringliche Pädagogik“ geht es dagegen in dem Spaß „DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER“. Die Credits: BRD 1954; schwarz-weiß; B: Erich Kästner; R: Kurt Hoffmann; 92 Minuten; u.a. mit Paul Dahlke, Paul Klinger, Bruno Hübner, Erich Ponto, Peter Kraus, Peter Vogel, Michael Verhoeven.

Wer also Lust hat, KÄSTNER einmal wieder zu entdecken, „zu riechen“, sich filmisch bestens – als rd. 350minütiges Klasse-Family-Programm – unterhalten zu lassen, ist jetzt bei dieser DVD-Box absolut richtig. Eine unbedingte MUß-Kollektion für das DVD-Privatarchiv.
Anbieter: „Universum Film“.