Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest“ von Bill Condon (USA 2015; B: Stephen Chbosky; Evan Spiliotopoulos; nach dem gleichnamigen Märchen von Jeanne-Marie Leprince de Beaumonts/1740 und dem gleichnamigen Disney-Zeichentrickfilm von 1991; K: Tobias A. Schliessler; M: Alan Menken; 130 Minuten; Start D: 16.03.2017);

Bedauerlicherweise (und ungewöhnlicherweise) gab es von diesem Realfilm-Remake des gleichnamigen Disney-Zeichentrick-Klassikers aus dem Jahr 1991(s. Kino-KRITIK) nur eine einzige Pressevorführung. Da ich zeitlich durch einen anderen Termin gebunden war, konnte ich den neuen US-Blockbuster – Budget: 160 Millionen Dollar – an dem Freitag-Abend nicht sehen. Eine – ansonsten übliche – weitere Vorführung oder eine Preview-Veranstaltung fand nicht statt. Diesbezügliche Anfragen für eine Nachbesichtigung wurden abschlägig beschieden.

Eine Kritik muss deshalb in diesem Moment ausfallen. Sie wird zu gegebener Zeit nachgeliefert. Ich bitte um Verständnis.

Teilen mit: