HALLO-zusammen,

1.)   PÖNI-privat: Jürgen von Manger (6.3.1923 - 15.3.1994) war zwischen den 1960er und 1980er Jahren einer der besten und anerkanntesten Kabarettisten im Lande. Als "Adolf Tegtmeier" aus dem Ruhrpott interpretierte er heimische kleinbürgerlich-originelle Sicht beziehungsweise pointierte Sichtweisen. Von ihm stammt auch: "Zitat ist, was man sich nicht traut zu sagen und dann erzählt, was so ein Toter mal gesagt hat".
In Deutschland hat das Satire-Sagen zweifellos die viel prämierte ZDF-"HEUTE SHOW", die seit dem 26. Mai 2009 auf Freitag-Abend-Sendung ist und u.a. mit dem "Grimme-Preis"; dem deutschen TV-"Oscar", sowie von 2009 bis 2012 sowie 2017 mit dem "Deutschen Comedypreis" bedacht wurde. Jahrelang überließ die ARD dem Team um Moderator Oliver Welke fast alleine das TV-Satire-Terrain, einige Bemühungen, eine Konkurrenz am Donnerstag-Abend - nach dem Abgesang/Ausklang des "Scheibenwischers" - aufzubauen, waren von schlaff bis beachtlich einzustufen. Erreichten aber nicht die Popularität der wunderbar frechen "heute-show". Seit geraumer TV-Zeit aber kommt auch die ARD qualitätsmäßig in die gehobenen = wirkungsvollen Satire-Puschen. "Schuld" daran ist eine Sendung, die bereits seit dem September 1976 (!) existiert, allerdings über viele Jahrzehnte innerhalb der ARD sträflich-routiniert mit-lief und keine oder nur begrenzte öffentliche Satire-Punkte sammeln konnte. Dies ist seit einiger Zeit anders geworden. Unter der Moderatoren-Fuchtel des am 18. September 1972 in Duisburg geborenen CHRISTIAN EHRING und seinem Team konzipierte und wuchtete sich "EXTRA 3 - DER IRRSINN DER WOCHE" auf "heute-show"-Format, wobei Ehring ja nicht nur der Frontmann bei "Extra 3" ist, sondern auch bei der "heute-show" als Kabarettist mit-auftritt. "Extra 3" läuft an jedem Mittwoch gegen 22.50 Uhr für eine halbe Stunde im NDR-Fernsehen (und wird am Freitag darauf bei "ARD One" abends wiederholt), und wird einmal im Monat in der ARD für eine Dreiviertelstunde am Donnerstag-Abend ab 22.45 Uhr erst-ausgestrahlt. 

Am Donnerstag, den 5. April 2018 gab es in der ARD bei "Extra 3" kurz vor Sendeschluss, also gegen 23.25 Uhr, eine satirische Sternstunde, besser: satirische Sternminuten, die es verdienen, im Nachhinein unbedingt erwähnt und gegebenenfalls nachgesehen zu werden. Abdul Abasi und Ala Fahan kamen vor vier Jahren aus Syrien zu uns. Sie waren und sind fleißig, haben gut unsere Sprache gelernt, sich eingemeindet und jetzt eine "Schule für Hasskommentare" gegründet. In dieser Schule können Internet-Hasskommentatoren "richtig Grammatik" lernen. Abdul & Ala regen sich nämlich darüber auf, dass die meisten Hass-Kommentare, die sie erreichen, falsch geschrieben werden. 
In falscher Deutsch, in der Art. Also bringen sie jetzt Nazis und anderen freundlich gesinnten, bemühten Populisten bei, wie man Hass besser, also grammatikalisch richtig, öffentlich formuliert.

Eine sau-köstliche, brillant pointierte und herrlich lachhaft gespielte Satire-Nummer, die Ehring als "versöhnliche Geschichte" zum Schluss ankündigte und die es verdient, nicht im Archiv zu verschwinden, sondern immer und immer wieder vorgeführt zu werden. Vielleicht auch als "Gast-Beitrag" in der "heute-show". Und, vielleicht: mehr "davon". Also von der verdienstvollen Arbeit dieser Schule und seiner beiden Lehrer. "Extra 3" sollte hier thematisch dran-bleiben. Und für die "heute-show" gilt: Übernehmen, machen Sie hier mit! Dieser "Extra"-Clip jedenfalls war und ist ein richtiger, voll geiler klein-großer Satire-TV-Hit! 

Das war's. Gelesen und gute Musik gehört wird demnächst im Urlaub. Und dann darüber berichtet. 
Wünsche der Gemeinde eine prächtige satirische Woche. 
Und grüße komisch:

PÖNI Pönack

*** 

Pönis Podcast mit ausführlichen Besprechungen der Filme der Woche: 
http://bit.ly/poeni_aktuell

Feed zum Abonnieren: http://podcasts.markusdreesen.de/feed/poenis_podcast/

iTunes: nach "Pönis Podcast" suchen

---
STEIG. NICHT. AUS!

STEIG. NICHT. AUS!

"STEIG. NICHT. AUS!" von Christian Alvart  (B + R; D 2017; K: Christoph Krauss; M: Christoph Schauer; 105 Minuten); ich erinnere mich gerne an einen deutschen Kino-Thriller: "Die Katze" von Dominik Graf (mit Götz George/s. Kino-KRITIK), der 1988 ein Erfolg sowohl beim Publikum (mehr als 1,3 Millionen Kinobesucher) und auch bei der Kritik war. Ich erwähne dies deshalb, weil im …

Weiterlesen.

-> Unser Film der Woche bei PÖNI-TV

---
3 TAGE IN QUIBERON

3 TAGE IN QUIBERON

"3 TAGE IN QUIBERON" von Emily Atef (B + R; D/Ö/Fr 2017; K: Thomas Kiennast; M: Christoph M. Kaiser; Julian Maas; 115 Minuten); "Ich bin eine unglückliche Frau von 42 und heiße Romy Schneider", "so" empfängt die in Frankreich lebende und sich 1981 - zur Entgiftung - im bretonischen Quiberon in einem Kurhotel am Meer aufhaltende deutsche Star-Schauspielerin Romy Schneider …

Weiterlesen.

---
A QUIET PLACE

A QUIET PLACE

GASTKRITIK von Caroline "Carrie" Steinkrug "A QUIET PLACE" von John Krasinski (Co-B + R; USA 2017; Co-B: Scott Beck; Bryan Woods; K: Charlotte Bruus Christensen; M: Marco Beltrami; 90 Minuten; FSK: ab 16 Jahren); dystopische Filme wie "A Quiet Place" ("Ein stiller Ort") entstehen aus einer unbändigen Herzblut-Leidenschaft heraus. Und in der Tat, der dritte Regie-Film des Schauspielers JOHN KRASINSKI, …

Weiterlesen.

---
DAS ETRUSKISCHE LÄCHELN

DAS ETRUSKISCHE LÄCHELN

"DAS ETRUSKISCHE LÄCHELN" von Mihal Brezis & Oded Binnun (USA 2017; B: Michael McGowan; Michal Lali Kagan; Sarah Bellwood; nach dem gleichn. Roman von José Luis Sampredo/1985; K: Javier Aguirresarobe; M: Frank Ilfman; 110 Minuten); schlagen wir also das filmische Herz-Buch auf. Mit der bekannten und dennoch immer wieder gerne benutzten Geschichte: Vater und Sohn haben sich - vor allem …

Weiterlesen.

---
HANGMAN - THE KILLING GAME

HEIMKINO:
HANGMAN - THE KILLING GAME

"HANGMAN - THE KILLING GAME" von Johnny Martin (USA 2016/2017; B: Michael Caissie; Charles Huttinger; K: Larry Blanford; M: Frederik Wiedmann; 98 Minuten; deutsche Heimkino-VÖ: 5.4.2018); AL PACINO, 76 zur Drehzeit, unvergessen seine brillanten Auftritte  in 3 x "Der Pate" von Francis Ford Coppola (1972; 1974; 1990), hat als Film- und Bühnenschauspieler alles erreicht. Hat alle bedeutenden Preise abgeräumt. Der …

Weiterlesen.

---
TATORT: UNTER KRIEGERN (8.4.2018)

TATORT: UNTER KRIEGERN (8.4.2018)

Quelle: HR/Bettina Müller Die schlechte ARD-Nachricht zuerst: "Münster", den "Tatort"-Quotengiganten, mit Jan Josef Liefers & Axel Prahl, gibt es 2018 nur ein einziges Mal, nämlich am Sonntag, den 27. Mai mit der Folge "Schlangengrube". Zwei weitere Folgen sind in Planung, werden aber erst im Herbst und Winter 2018 realisiert. Zum heutigen Abend: Die "Hessen"-Vorgänger Nina Kunzendorf & Joachim Król waren …

Weiterlesen.

---