Liebe Leute,


ab sofort schreibe ich euch hier kleine Anekdoten aus meinem Leben. 
Habe in dieser Woche Geburtstag, aber Alter ist keine Krankheit, sondern die Chance, sich zu erinnern. An so manches komisches Dies; an so manches ereignisreiches Das. Mal sehen, was im Verlaufe der Zeit so alles - nicht chronologisch - ans "Schreib-Licht" gerät.

Übrigens: Meine schönen Main Coons - Kater PAUL & Mieze KLÄRCHEN - feiern in diesen "Zwillings"-Sternzeichen-Tagen auch Geburtstag: er am 31.5. seinen 10; Lady am 6.6. ihren 9. Birthday. Über liebe Muschi-Grüße würden sie sich bestimmt freuen. Und ich mich auch. 

Stichwort Fußball: "Messestädte-Pokal" hieß einst, seit 1955, eine internationale Städte-Cup-Veranstaltung. Herbst 1961, Veranstaltungsort: Olympiastadion Berlin: Eine WESTBERLIN-Auswahl spielte gegen eine städtische Auswahl von BARCELONA. Als Vorspiel war die Freundschaftsbegegnung der Jugendmannschaften von Tennis Borussia und Hertha BSC angesetzt. Ich wurde in der 2. Halbzeit als Linksaußen bei Tennis Borussia eingesetzt. Trotz eines Latten-Schusses von mir stand es am Ende 0:0. Ich erinnere mich noch, auf diesem herrlichen Rasenplatz des Öfteren so wunderbar-weich gefallen zu sein. Schließlich spielten wir damals an den Wochenenden im Verein (TeBe / Kühler Grund) auf - mitunter "schmerzhaften" - Hartplätzen. 
Musste ich am letzten Samstag daran denken, als "meine" Borussia aus Dortmund auf dem Rasen des Olympiastadions endlich und hochverdient den Pokal (nach dem 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt) wieder in den Ruhrpott zurückholte. Irgendwann vor langer Zeit durfte ich dort auch einmal auf-treten.

TV = Worauf freue mich mich in dieser Woche? Natürlich auf die nächsten drei Spielfilmlänge-Folgen der vierten Staffel meiner britischen Lieblingsserie: "SHERLOCK". Drei Jahre (!) ist es her, präzise: seit dem 9. Juni 2014 (!), als die dritte und letzte Folge der Staffel 3 lief; Titel: "Sein letzter Schwur". Wir erinnern uns: Sherlock brachte den größenwahnsinnigen Mogul Magnussen (wegen seinem brandgefährlichen "Gedächtnis-Palast") um. Wurde daraufhin von seinem Geheimdienst-Chef-Bruder Mycroft nicht ins Gefängnis, sondern in ein Flugzeug gesetzt. Auf eine Mission gen Osteuropa ohne Wiederkehr. Doch kurz nach dem Abheben meldet sich auf sämtlichen Fernsehbildschirmen Britanniens ein alter Bekannter, der sich doch eigentlich "neulich" öffentlich umgebracht hatte: MORIARTY. Sofort wird Sherlock zurückbeordert. 
Dazwischen lag noch eine Spezial-Episode, angesiedelt in der Historie, "Die Braut des Grauens", die am 28. März 2016 in der ARD erstmals lief, doch gespannt war und ist man nun auf die neuen 3 "SHERLOCK"-Episoden in der ARD: Pfingst-Sonntag; Pfingst-Montag sowie am Sonntag, den 11.6.; jeweils ab 21.45 Uhr. Die unbedingte Empfehlung gilt !!!!!
Übrigens, wer das immer schon mal wissen wollte: Die ausgezeichneten deutschen Synchronstimmen der beiden Hauptakteure heißen: TOMMY MORGENSTERN für BENEDICT CUMBERBATCH (Sherlock Holmes) und SEBASTIAN SCHULZ für MARTIN FREEMAN (Dr. John Watson).

HUP    

Pönis Podcast mit ausführlichen Besprechungen der Filme der Woche: https://soundcloud.com/user-551452096

Feed zum Abonnieren: http://podcasts.markusdreesen.de/feed/poenis_podcast/

iTunes: nach "Pönis Podcast" suchen

---
BAYWATCH

BAYWATCH

von Seth Gordon (USA 2016; B: Damian Shannon; Mark Swift; nach der gleichn. US-TV-Serie/1989-2001; Co-Produzent: Dwayne Johnson; K: Eric Steelberg; M: Christopher Lennertz; 119 Minuten); wir erinnern uns: Rote, eng-sitzende, offenherzige Badeanzüge, da-drin: lächelnde Blondinen mit "Werbefilm-gestylten" flockigen Haaren, braungebrannte Körper, die an einem kalifornischen Sonnenstrand zeitlupenhaft hin- und her-sprinteten. Mädels wie Pamela Anderson und Carmen Electra mit ihren knappen …

Weiterlesen.

- Diese Woche auch in der Video-Kritik auf PÖNI-TV!

 

---
IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS

"IN ZEITEN DES ABNEHMENDEN LICHTS" von Matti Geschonneck (D 2016; B: Wolfgang Kohlhaase; nach dem gleichn. Roman von Eugen Ruge /2011; K: Hannes Hubach; 101 Minuten); selten, jedenfalls in letzten Zeiten, einen neuen deutschen Kinospielfilm so gebannt und fasziniert einverleibt. Für mich, als ehemaliger WEST-Berliner, der immer neugierig war auf das, "was nebenan" passierte und der sich oft beim östlichen …

Weiterlesen.

---
WENN DU STIRBST, ZIEHT DEIN GANZES LEBEN AN DIR VORBEI, SAGEN SIE

WENN DU STIRBST, ZIEHT DEIN GANZES LEBEN AN DIR VORBEI, SAGEN SIE

"WENN DU STIRBST, ZIEHT DEIN GANZES LEBEN AN DIR VORBEI, SAGEN SIE" von Ry Russo-Young USA 2015; B: Maria Maggentini; nach dem Roman "Before I Fall" von Lauren Oliver/2010; K: Michael Fimognari; M: Adam Taylor; 99 Minuten ); eine US-Independent-Produktion (Budget: 5 Millionen Dollar), die an den wunderbaren Ewig-Klassiker "...und täglich grüßt das Murmeltier" von 1993 (s. Kino-KRITIK) erinnert. War …

Weiterlesen.

---