Der zweite Atem

Einer der besten französischen Gangsterfilme überhaupt kehrt am Donnerstag ins Kino, ins Kreuzberger „Moviemento“ zurück. Und: Nicht nur in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln, sondern auch erstmals komplett und gegenüber der bisherigen deutschen Synchronfassung um sage und schreibe 37 Minuten länger. Das bedeutet, dass wir jetzt erstmals
DER ZWEITE ATEM“ von Jean-Pierre Melville (Fr 1966; 150 Minuten; Start D: 26.01.1968; Wiederaufführung D: 1990); vollständig erleben können.

“Der zweite Atem“ ist eine minutiöse Studie über die letzten Stationen im Leben eines alternden Gangsters. Der hat die großen Schlachten geschlagen, die großen Dinger gedreht und die Gefängnisse ausgiebig kennengelernt. Jetzt will er sich endgültig zurückziehen, vorher aber noch den letzten, großen Coup starten. Sein Jäger ist ein Kommissar, der sich im Grunde nur durch seinen Arbeitsvertrag von dem Verbrecher unterscheidet, ansonsten sind seine Methoden und Gewaltanwendung dieselbe.

Lino Ventura und Paul Meurisse spielen die Hauptrollen in “Der zweite Atem‘ einem der ganz großen, eiskalten Schwarz-Weiß-Thriller des Jean-Pierre Melville (= 5 PÖNIs).