Undercover

UNDERCOVER“ von Philip Davis (GB/D 1995; 107 Minuten; Start D: 19.09.1996); 4 Polizisten werden in die Scene eines Londoner Fußball-Clubs eingeschleust, um die Rädelsführer auszumachen. Dabei gerät ein Ermittler, der junge, ehrgeizige John (Reece Dinsdale), bei dem Balanceakt zwischen bürgerlicher Identität und vorgetäuschter Rolle samt ebensolchem Rollenspiel ins Straucheln. Und gleitet immer mehr ins rechtsradikale Milieu ab.

Darstellerisch intensiver, brillanter Film über das Innere einer gewalttätigen Welt und über die Grenzzonen der bürgerlichen Gesellschaft, wenn sie sich „damit“ auseinanderzusetzen versucht. „Faszinierend“ wie beklemmend und, natürlich, leider, AKTUELL(=4 PÖNIs).