Lars von Trier Hospital der Geister

Eine europäische TV-Serie sorgte in den 90er Jahren für Gute-Laune-Kommentare und viel Interesse. Jetzt ist sie erstmals komplett synchronisiert und mit viel ausführlichem Bonusmaterial in einer 4 DVD-Edition für das heimische Kino herausgekommen:

„LARS VON TRIERS HOSPITAL DER GEISTER“ (D/Dänemark/NL 1994-1997; 8 Episoden; 580 Minuten; Heimkino-Veröffentlichung: 19.01.2017).

Im königlichen Reichskrankenhaus von Kopenhagen, dem größten Hospital Dänemarks, passieren merkwürdige Dinge. Frau Druse, eine lokale Miss Marple mit Hang zum Spirituellen, hat Kontakt mit dem Geist der kleinen Mary aufgenommen. Der neue Oberarzt Dr. Helmer aus Schweden muss eine verpfuschte OP vertuschen. Der noch studierende Sohn von Chefarzt Moesgaard sucht einen abgetrennten Kopf, mit dem er eigentlich nur kurz seiner Flamme beeindrucken wollte. Und im Keller des Hospitals, das auf einem alten Friedhof gebaut wurde, betreibt Stationsarzt Haken ein lukratives Nebengeschäft mit der Kokain-Herstellung aus alten Augentropfen.

„HOSPITAL DER GEISTER“ ist eine spannende, schaurige, schwarz-witzige Mischung aus Soap-Opera, Slapstick-Komödie, Krimi und Horrorfilm. In wunderbarer Schräg-Stimmung. Die Gesamt-Ansicht sorgt auch heute wieder für ein phantastisches Schräg-Vergnügen!

Anbieter: „Koch Media“